Werbung


1. FC Union Berlin - FC Bayern München Vorschau: Eiserne wollen FCB erneut ärgern

Union Berlin - FC Bayern Vorschau

Bildquelle: Harleypaul on Tour [], (Bild bearbeitet)

Die Alte Försterei ist am Samstag nicht nur Schauplatz der interessantesten Partie des 10. Spieltags. Denn zugleich ist es das Topspiel. Der Tabellenfünfte 1. FC Union Berlin hat Spitzenreiter Bayern München zu Gast. Können die heimstarken Eisernen den pokalgebeutelten Rekordmeister ein weiteres Mal ärgern? Alle Infos zum Spiel liefert unsere 1. FC Union Berlin FC Bayern Vorschau.

Der FC Bayern kommt mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch sowie reichlich Druck auf den Schultern nach Köpenick gereist. Denn der deutsche Branchenprimus will im Gastspiel beim 1. FC Union Berlin natürlich für das historische 0:5-Debakel vom Mittwoch im DFB-Pokal bei Borussia Mönchengladbach rehabilitieren.

Pokal-Debakel der Bayern passt Union-Manager Ruhnert nicht

Die spannende Frage: Haben die Münchner, die im Stadion An der Alten Försterei weiterhin auf den in Corona-Isolation befindlichen Trainer Julian Nagelsmann verzichten müssen, die Klatsche aus den Köpfen gekriegt? Union-Manager Oliver Ruhnert ist zumindest alles andere als erfreut, dass der FC Bayern von Gladbach regelrecht zerlegt wurde.

Denn: „Prozentual ist durch die hohe Niederlage der Bayern die Wahrscheinlichkeit gesunken, dass wir die Münchner überraschen können. Dass sie zwei Spiele hintereinander nicht erfolgreich sind, kommt selten vor“, erklärte Ruhnert. Doch es gibt gleich mehrere Gründe, warum sich der 1. FC Union gegen den Serienmeister etwas ausrechnen darf.

Union Berlin: Heimstärke & letzte Saison machen Hoffnung gegen FC Bayern

Erstens blieb Union Berlin in der letzten Saison als einzige Team der Bundesliga gegen den FC Bayern ungeschlagen! Beide Duelle endeten 1:1. Zweitens können die Köpenicker auf ihre gigantische Heimserie bauen. Saisonübergreifend ist man seit mittlerweile 21 Bundesliga-Spielen im eigenen Stadion ungeschlagen! Kein anderer Bundesligist ist daheim solange unbesiegt wie die Unioner.

Darüber hinaus kann die Fischer-Elf mit reichlich Selbstvertrauen die Herkulesaufgabe Bayern München angehen. Trotz Dreifachbelastung mischt der 1. FCU für viele überraschend wieder munter im Kampf um die internationalen Plätze mit. Position fünf in der Bundesliga Tabelle bedeutet außerdem ein neues Allzeithoch. Und mit 16 Punkten hat man lediglich sechs Zähler als der große Titelfavorit FCB.

1. FC Union mit starker Bundesliga-Ausbeute, aber auch Rückschlägen

Und in der Meisterschaft, wo es in neun Spielen nur eine Niederlage (2:4 in Dortmund) setzte, lief es zuletzt ebenfalls sehr erfreulich. Union fuhr an den vergangenen vier Spieltagen stolze zehn von zwölf möglichen Punkten ein. Nach drei Siegen gegen Arminia Bielefeld (1:0), FSV Mainz (2:1) und den VfL Wolfsburg (2:0) gab es jüngst ein 1:1 beim VfB Stuttgart. Bei den Schwaben verschenkten die Berliner allerdings einen sicher geglaubten Dreier, als man trotz Überzahl und Überlegenheit noch in der Nachspielzeit den Ausgleich kassierte.

Beim Pokalspiel am Mittwoch bei Drittligist Waldhof Mannheim hatte Union Berlin derweil mehr Mühe als gedacht und konnte sich beim 3:1-Sieg nach Verlängerung wahrlich nicht mit Ruhm bekleckern. Hinzu kommt die 1:3-Schlappe in der Vorwoche in der Conference League bei Feyenoord Rotterdam. Somit liest sich die Bilanz der letzten drei Pflichtspiele mit je einem Sieg, Unentschieden und Niederlage nur noch durchwachsen.

 

 

Bayern München ist verletzbar

Der FC Bayern ritt indes vor der Gladbach-Schmach auf einer kleinen Erfolgswelle. In der Liga fegten die Roten zuletzt über die TSG Hoffenheim (4:0) und Bayer Leverkusen (5:1) hinweg, zwischenzeitlich wurde auch noch Benfica Lissabon in der Champions League mit 4:0 abgefertigt. Allerdings sollte man sich nicht zu sehr von diesen Kantersiegen blenden lassen.

Denn gerade gegen Hoffenheim und Benfica boten die defensiv-wackligen Bayern auch viel an. Bei mehr Kaltschnäuzigkeit und einer besseren Chancenverwertung des Gegners hätte die Spiele auch einen anderen Ausgang nehmen können. Und dass Bayern München verletzbar ist, zeigte vor Gladbach auch Eintracht Frankfurt, die Anfang Oktober 2:1 in der Allianz-Arena triumphierten.

FC Bayern mit schlechtesten Torschnitt gegen 1. FC Union

Fakt ist aber auch, dass die Roten von der Isar acht der letzten neun Ligaspiele gewonnen haben, vor dem Gladbach-Desaster wettbewerbsübergreifend die letzten sechs Auswärtsspiele bei je mindestens drei eigenen Toren siegreich gestalteten. Und ganz neben mit 33 Toren im bisherigen Ligaverlauf die mit Abstand torhungrigste Offensive stellen.

Das ergibt nicht nur eine Wahnsinns-Quote von 3,67 Toren pro Spiel, sondern ist zudem ein neuer Bundesliga-Rekord. Doch der 1. FC Union hat die Offensivpower der Münchner bislang immer ganz gut gebändigt. In vier Spielen trafen die Münchner nur sechs Mal gegen die Eisernen. Gegen keinen anderen Bundesligisten hat der FC Bayern einen schlechteren Torschnitt (1,5). Und: Die Fischer-Elf hat außerdem ihre letzten drei Heimspiele allesamt zu null gespielt.

Union Berlin vs. FC Bayern: Direktvergleich - Eiserne noch sieglos

Bislang hat es erst vier Pflichtspiele zwischen beiden Klubs gegeben. Ein Sieg glückte dem 1 FC Union gegen den Rekordmeister noch nicht (2 Unentschieden, 2 Niederlagen). In der Saison 2019/20 entschied Bayern München beide Duelle für sich, in der abgelaufenen Spielzeit stand dagegen zweimal ein 1:1 am Ende auf der Anzeigetafel.

Zwar sind die Bayern die einzige Mannschaft der Bundesliga, gegen die Union Berlin noch nie gewonnen hat. Aber das heutige Heimspiel bestreiten die Eisernen erstmals mit Zuschauer im Rücken gegen den FCB.

1. FC Union - FC Bayern: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Im Vergleich zum Pokalspiel bei Waldhof Mannheim wird Union-Coach Urs Fischer wohl wieder die Stammkräfte Andreas Luthe, Niko Gießelmann, Rani Khedira und natürlich Torjäger Taiwo Awoniyi in die Startelf beordern. Allerdings droht Max Kruse weiterhin auszufallen. Dafür steht Verteidiger Marvin Friedrich nach überstandener Corona-Erkrankung wieder zur Verfügung.

  • Mögliche Aufstellung Union Berlin: Luthe - Baumgartl, Knoche, Jaeckel – Gießelmann, Khedira, Trimmel – Haraguchi, Prömel – Becker, Awoniyi

Beim FC Bayern gibt es mit Blick auf die Personalsituation zwei große Fragezeichen. Sowohl Leon Goretzka als auch Kingsley Coman mussten das Abschlusstraining abbrechen und werden voraussichtlich beim heißen Tanz in der Wuhlheide fehlen. Darüber hinaus sind weitere Wechsel zu erwarten. So wird in der Innenverteidigung wohl Niklas Süle für Dayot Upamecano beginnen.

  • Mögliche Aufstellung FC Bayern: Neuer - Pavard, Süle, Hernandez, Davies - Kimmich, Goretzka (Sabitzer) - Gnabry, Müller, Sané – Lewandowski

Saison 2021/2022

Werbung