Werbung


Alle Union Berlin Trainer

Alle Trainer von Union Berlin in der Übersicht

Bildquelle: Asanka Schneider [], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Bevor der 1. FC Union Berlin in seiner heutigen Form in den verschiedenen Ligen der Republik unterwegs war, gab es bereits Vorgängerklubs, die ihre Mannschaften am Spielbetrieb angemeldet hatten. Union Berlin ist also, basierend auf den Verein FC Olympia Oberschöneweide zurückzuführen.

1923 wurde der Klub unter dem Namen SC Union Oberschöneweide Deutscher Vizemeister. Mittlerweile hat sich der 1. FC Union Berlin 10 Jahre am Stück in der 2. Liga halten können, ehe man in der Saison 2018/19 über die Relegation gegen den VfB Stuttgart den erstmaligen Aufstieg in die Bundesliga packte. Trainer Urs Fischer hat sich damit selbst ein Denkmal gebaut. Vergessen sollte man aber dennoch nicht, dass zahlreiche Trainer vor ihm mit ihren Leistungen an der Seitenlinie zum Erfolg beitrugen.

Das Drama um Sascha Lewandowski

Blickt man zurück in die Geschichte der Eisernen, so stellt man fest, dass sich einige Trainer sogar mehrfach an der Seitenlinie im Stadion An der Alten Försterei wiederfanden. So „musste“ beispielsweise André Hofschneider zweimal aushelfen. André Hofschneider war zunächst unter Sascha Lewandowski Co-Trainer beim 1. FC Union Berlin (2015/16). Lewandowski wurde im September 2015 als Ersatz für Norbert Düwel installiert.

17 Partien begleitete der Fußballlehrer die Geschicke der Köpenicker an der Seitenlinie, ehe er Anfang März seinen Posten aufgrund des Burnout-Syndroms freiwillig niederlegte. Aus dem Co-Trainer André Hofschneider wurde plötzlich der Cheftrainer der Eisernen. Die Geschichte um Sascha Lewandowski und seinem gewählten Freitod ist bekannt. Ein trauriges Ereignis und vor allem „Lösung“, die er selbst wählte.

Frank Vogel half immer wieder aus

Aber es gibt auch mit Frank Vogel einen weiteren Trainer, der ebenfalls nicht nur ein Mal auf der Trainerbank von Union Berlin saß. So war er beispielsweise für zwei Spiele im Jahre 1996 die Mannschaft von der Seitenlinie aus betreute. Ein Jahr später. Nachdem Karsten Heine sein Traineramt bei den Köpenickern verlor, sollte Frank Vogel erneut einspringen, was er auch zu Beginn der Saison 1997/98 erneut tat.

Eine Vielzahl von Trainern konnte man als Union Fan bereits im Stadion An der Alten Försterei begrüßen. Selbst die „Legende“ Hans Meyer gab sich bei uns schon die Ehre. Frank Pagelsdorf war sogar für 49 Pflichtspiele der Unioner an der Linie und mit Uwe Neuhaus hat man sogar 253 Partien absolviert.

Mit Urs Fischer erstmals in der Bundesliga vertreten

Immer wieder versuchte der Klub, den Angriff um die Aufstiegsplätze zur Bundesliga zu wagen. Der ehemalige Trainer Jens Keller kam dem Ziel dabei recht nahe. Allerdings musste er den Verein im Dezember 2017 völlig überraschend verlassen. André Hofschneider brachte die Saison mit dem Team zu Ende, ehe der Verein in der Sommerpause 2018 einen ungemein ruhigen, sympathischen und erfolgshungrigen Trainer aus der Schweiz „herauskramte“.

 

 

Urs Fischer hatte wohl niemand auf der Rechnung, dabei hatte er bereits mit dem FC Basel in der Champions League gespielt. Nun sollte er ab dem 1. Juli 2018 das Zepter in Köpenick schwingen. Und wie er das Zepter schwang. In der Hinrunde der Saison 2018/19 blieb der Klub unter seiner Leitung frei von jeglichen Niederlagen. Auch hier ist der Rest Geschichte! Relegation gegen den VfB Stuttgart und durch zwei Unentschieden packte der Klub den Aufstieg in die Bundesliga.

Alle Union Berlin Trainer in der Übersicht

Anekdoten gibt es sicherlich viele und zu jedem Union Berlin Trainer gibt es eine eigene Geschichte, die wir an dieser Stelle aber nicht im Einzelnen aufführen können. Was wir aber aufführen können, sind alle Union Berlin Trainer seit 1966!

In unserer Übersicht findet ihr jeden einzelnen Trainer nebst seiner Amtszeit! Sicherlich dürfte diese Auflistung bei vielen Unionern Erinnerungen wecken.

 

Name Amtszeit
Werner Schwenzfeier 20.01.1966 – 30.06.1969
Fritz Gödicke 01.07.1969 – 30.06.1970
Harald Seeger 01.07.1970 – 30.06.1972
Ulrich Prüfke 01.07.1972 – 30.06.1974
Dieter Fietz 01.07.1974 – 29.11.1975
Heinz Werner 01.01.1976 – 18.07.1982
Harry Nippert 19.07.1982 – 30.09.1983
Karl-Heinz Burwieck 01.10.1983 – 30.06.1984
Karl Schäffner 01.07.1984 – 31.12.1987
Karsten Heine 01.01.1988 – 09.04.1990
Gerd Struppert 10.04.1990 – 30.06.1990
Werner Voigt 01.07.1990 – 30.06.1992
Gerhard Körner 04.06.1992 – 30.06.1992
Frank Pagelsdorf 01.07.1992 – 30.06.1994
Frank Engel 01.07.1994 – 25.01.1995
Hans Meyer 26.01.1995 – 02.10.1995
Eckhard Krautzun 03.10.1995 – 24.03.1996
Frank Vogel 25.03.1996 – 10.04.1996
Karsten Heine 11.04.1196 – 25.09.1997
Frank Vogel 16.05.1997 – 30.06.1997
Frank Vogel 26.09.1997 – 14.12.1997
Ingo Weniger 02.01.1998 – 30.09.1998
Fritz Fuchs 30.09.1998 – 01.06.1999
Georgi Vasilev 01.07.1999 – 12.10.2002
Ivan Tishanski 13.10.2002 – 05.11.2002
Mirko Votava 06.11.2002 – 24.03.2004
Aleksandar Ristic 25.03.2004 – 30.06.2004
Frank Wormuth 01.07.2004 – 27.09.2004
Werner Voigt 28.09.2004 – 09.12.2004
Holger Wortmann/Lothar Hamann 10.12.2004 – 19.12.2004
Frank Lieberam 20.12.2004 – 09.12.2005
Georgi Vasilev 10.12.2005 – 05.04.2006
Christian Schreier 06.04.2006 – 19.06.2007
Uwe Neuhaus 20.06.2007 – 30.06.2014
Norbert Düwel 01.07.2014 – 31.08.2015
Sascha Lewandowski 01.09.2015 – 04.03.2016
André Hofschneider 23.02.2016 – 03.03.2016
André Hofschneider 04.03.2016 – 30.06.2016
Jens Keller 01.07.2016 – 04.12.2017
André Hofschneider 05.12.2017 – 30.06.2018
Urs Fischer 01.07.2018 - offen

 


Werbung