Werbung


Union Berlin - VfL Wolfsburg Vorschau: Gelingt 1. Sieg gegen schwächelnde Wölfe?

Union Berlin trifft auf den VfL Wolfsburg

Bildquelle: Harleypaul on Tour [], (Bild bearbeitet)

Nach der Länderspielpause rollt endlich wieder der Ball in der Bundesliga. Der 8. Spieltag steht auf dem Programm, an dem der 1. FC Union Berlin am Samstag den VfL Wolfsburg zu Gast. Ein Duell mit Spitzenspiel-Charakter, mischen doch beide Teams im oberen Tabellendrittel mit. Die Eisernen wollen dabei ihren ersten Sieg gegen die zuletzt etwas schwächelnden Wölfe einfahren. Die Vorzeichen hierfür stehen nicht schlecht. Warum? Unsere 1. FC Union Berlin VfL Wolfsburg Vorschau klärt auf.

In der noch jungen Bundesliga-Historie des 1. FC Union Berlin kreuzten sich bislang viermal die Wege mit dem VfL Wolfsburg. Ein Sieg gegen die Niedersachsen glückte den Köpenickern dabei noch nicht. Zwei Unentschieden und zwei Niederlagen stehen zu Buche. Damit sind die Wolfsburger neben Rekordmeister Bayern München der einzige aktuelle Bundesligist, gegen den die Eisernen noch keinen Dreier holen konnten. Die Chance, dass zu ändern und der Sieglos-Serie ein Ende zu bereiten, bieten sich am Samstag (16. Oktober, ab 15.30 Uhr) im heimischen Stadion An der Alten Försterei.

Union Berlin nur 1 Punkt weniger als Wolfsburg

Die Aussichten sind nicht schlecht. Zumal auch der Blick auf Bundesliga Tabelle Optimismus verbreitet. Denn der 1. FC Union befindet sich als Siebter mit 12 Punkten auf der Habenseite in direkter Schlagdistanz zu den Wölfen. Der VfL Wolfsburg hat schließlich nur einen Zähler mehr (13 Punkte) auf der Habenseite, was aktuell für Rang fünf reicht.

Das bedeutet auch: Sollte der Europa Conference League-Teilnehmer aus Köpenick am Samstag als Sieger vom Platz gehen, wird man den Champions League-Starter aus Wolfsburg definitiv überholen und sich weiter in der Spitzengruppe der Bundesliga festbeißen. Erstaunlich wie souverän Union Berlin die ungewohnte Doppelbelastung mit Europapokal wegsteckt und sich diese nicht bemerkbar macht.

VfL Wolfsburg im Formtief: 5 Spiele ohne Sieg

Und während beim 1. FC Union nach zuletzt drei Pflichtspielsiegen die Stimmung nicht besser sein könnte, kommt der VfL Wolfsburg angeschlagen in die Alte Försterei. Denn nach einem famosen Start in die Bundesliga mit vier Siegen am Stück und 6:1 Toren ist der Motor des VW-Klubs doch gehörig ins Stottern geraten.

In der Liga holten die Wölfe aus den folgenden drei Spielen nur noch ein Pünktchen. Die jüngsten beiden Auftritte bei der TSG Hoffenheim und daheim gegen Borussia Mönchengladbach gingen jeweils mit 1:3 verloren. Zudem startete die Truppe von Trainer Mark van Bommel, der im Sommer den Trainerposten neu übernahm, in der Königsklasse mit zwei Remis in die Gruppenphase. Heißt: Der VfL Wolfsburg konnte keines der letzten fünf Pflichtspiele gewinnen (2 Siege, 3 Unentschieden) und erzielte dabei auch gerade einmal vier Tore.

Wolfsburg-Star Weghorst mit Ladehemmung - Schlager-Ausfall wiegt schwer

Torjäger Wout Weghorst befindet sich seit Wochen in einem Formtief und netzte wettbewerbsübergreifend nur zweimal in den zurückliegenden acht Pflichtspielen ein. Nicht die einzige Personalie, die beim VfL Wolfsburg für die ein oder andere Sorgenfalte sorgt. Denn der Ausfall von Xaver Schlager macht noch mehr zu schaffen. Der Mittelfeldmotor, der an der Seite von Maximilian Arnold eine starke Doppelsechs bildete, zog sich am 3. Spieltag einen Kreuzbandriss zu und wird schmerzlich vermisst.

 

 

Ohne Schlager konnte Wolfsburg nur bei Greuther Fürth gewinnen. Darüber hinaus verändert sich das Spiel des VfL. Der Österreicher, ein exzellenter Box-to-box-Spieler, vermag vor allem wichtige Offensivimpulse zu setzen. Es ist kein Zufall, dass sich Wölfe ohne Xaver Schlager in der Offensive zuletzt doch recht zahnlos präsentierten. Zumal dessen Vertreter, Joshua Guilavogui, seine Qualitäten in erster Linie in der Balleroberung hat.

1. FC Union Berlin mit breiter Brust gegen Wolfsburg

Der negative Ergebnistrend des VfL Wolfsburg und die aufsteigende Formkurve von Union Berlin lassen die Hoffnungen reifen, dass die Eisernen am Samstag die Wölfe zur Strecke bringen können. Die Mannschaft von Urs Fischer musste im noch jungen Bundesliga-Saisonverlauf erst eine Pleite einstecken (2:4 bei Borussia Dortmund).

Und ganz nebenbei: Der Rückstand auf Spitzenreiter FC Bayern beträgt nur vier Punkte! Die Ost-Berliner mischen also weiter - und für viele überraschend - die Beletage des deutschen Fußballs weiter auf. In dieser konnte der 1. FC Union vor der Länderspielunterbrechung erst einen Last-Minute-Sieg gegen Arminia Bielefeld bejubeln, bevor man erfolgreich beim 1. FSV Mainz 05 einen 0:1-Rückstand in einen 2:1-Erfolg drehen konnte.

1. FC Union seit 20 Heimspielen ungeschlagen

Erstmals in dieser Spielzeit konnte Union Berlin zwei Dreier am Stück in der Bundesliga verbuchen. Das zwischenzeitlich auch noch der israelische Meister Maccabi Haifa in der Conference League leicht und locker mit 3:0 weggefegt wurde, wollen wir nicht verschweigen. Zumal der 1. FCU somit auf eine aktuelle Serie von drei Siegen blicken kann.

 

 

Dass der 1. FC Union am Samstag auch noch Heimvorteil hat, wirkt sich natürlich zusätzlich positiv auf die Sieg-Chancen aus. Die Ost-Berliner sind nach wie vor extrem heimstark und haben keines der letzten 20 Ligaspiele im eigenen Wohnzimmer verloren - unglaublich! Gegen den VfL Wolfsburg stehen bislang zwei Unentschieden in der Alten Försterei zu Buche.

Union Berlin - VfL Wolfsburg: Voraussichtliche Aufstellung

Mit Ausnahme von Innenverteidiger Timo Baumgartl, der wohl wieder durch Paul Jaeckl ersetzt wird, kann Union-Coach Fischer aus dem Vollen schöpfen. In der Offensive könnte Andreas Voglsammer für Haraguchi beginnen. Außerdem dürfen sich auch Sheraldo Becker und Levin Öztunali berechtigte Chancen auf einen Platz in der ersten Elf machen.

  • Mögliche Aufstellung Union Berlin: Luthe - Jaeckl, Knoche, Friedrich - Trimmel, Prömel, Khedira, Gießelmann - Kruse - Awoniyi, Voglsammer

Der VfL Wolfsburg muss hingegen neben dem Langzeitverletzten Schlager auch auf den gesperrten Maxence Lacroix verzichten. Dessen Posten in der Innenverteidigung dürfte Anthony Brooks übernehmen. Hinter dem Einsatz von Sebastiaan Bornauw und Kevin Mbabu steht noch Fragezeichen.

  • Mögliche Aufstellung VfL Wolfsburg: Casteels - Roussillon, Brooks, Bornauw, Mbabu - Arnold, Guilavogui - Baku, Nmecha, Waldschmidt – Weghorst

Saison 2021/2022

Werbung