Werbung


Maccabi Haifa - 1. FC Union Berlin Vorschau: Eiserne in Israel gehörig unter Druck

Vorschau Rückspiel Maccabi Haifa - Union Berlin

Bildquelle: אדם מה [CC BY-SA 4.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Der 1. FC Union Berlin reist mit einem klaren Auftrag zum letzten Auswärtsspiel der Conference League-Gruppenphase gegen Maccabi Haifa: Mit einem Sieg in Gepäck aus Israel zurückkehren. Denn wollen die Eisernen in Europa überwintern, hilft nur ein Dreier! Haifa ist zwar heimstark, doch es gibt gleich einige Mutmacher für den FCU. Welche? Unsere Maccabi Haifa 1. FC Union Berlin Vorschau klärt auf.

Es ist ein Spiel mit Endspielcharakter. Ein echtes ‚Do-or-die-Match‘. Sowohl der 1. FC Union Berlin als auch Maccabi Haifa stehen am Donnerstag, den 25. November (Anpfiff 18.45 Uhr) , im direkten Duell im Sammy Ofer Stadion gehörig mit dem Rücken zu Wand. Denn sowohl die israelischen Hausherren als auch die Gäste aus Köpenick brauchen dringend einen Sieg, soll das frühe Aus in der UEFA Europa Conference League verhindert werden. Das macht die Tabellen-Konstellation der Gruppe E deutlich.

Ausgangslage: Union Berlin zum Siegen verdammt

Nach vier Spieltagen ist der 1. FC Union mit mageren 3 Punkten Letzter der Vierergruppe. Maccabi Haifa hält bei 4 Zählern auf Rang drei. An der Spitze thront Feyenoord Rotterdam (10), dahinter liegt Slavia Prag (6). Ein Remis könnte das Aus von Union und auch Haifa besiegeln, während der Sieger der Partie noch alle Chancen aufs Weiterkommen hätte.

Sollte Union Berlin die 3 Punkte einfahren, hätten sie am letzten Spieltag im Berliner Olympiastadion ein wahres Endspiel gegen Slavia Prag und könnten mit einem Sieg doch noch den Sprung in die Playoffs schaffen. Dabei würde es auch keine Rolle spielen, was für die Tschechen am Donnerstag daheim gegen Feyenoord herausspringt.

1. FC Union: Bundesliga-Gesicht in Conference League gefragt

Trotz der miesen Ausbeute von nur einem Sieg und drei Niederlagen in der Conference League besteht für die Eisernen also weiterhin die Hoffnung, dass das Abenteuer Europa nicht schon vorzeitig ihr Ende findet. Allerdings müssen die Ost-Berliner endlich auch mal in der Conference League in die Spur finden.

Hier setzte es am letzten Spieltag Anfang November eine bittere 1:2-Heimschlappe gegen Feyenoord Rotterdam, in der sich die Unioner im Grunde genommen selbst geschlagen haben. Es sei nur an den schweren Patzer von Andreas Luthe erinnert, die den zuvor am Drücker befindlichen Eisernen an Ende den Garaus machte.

Nach Derby-Sieg: Union Berlin mit Selbstvertrauen nach Israel

Fakt ist, dass sich der 1. Union in der Conference League schwertut und auch das nötige Quäntchen Glück oftmals fehlt. Umso besser läuft es in der Bundesliga. Die Köpenicker sind nach zwölf Spieltagen sensationell Fünfter, haben nur gegen die Spitzenteams Borussia Dortmund und Bayern München verloren und fuhren am vergangenen Samstag im Stadtderby gegen Hertha BSC einen souveränen wie hochverdienten 2:0-Erfolg ein.

Dieser wird der Truppe von Urs Fischer zusätzlich Selbstvertrauen geben, für die so wichtige Auswärtspartie gegen Maccabi Haifa. Kann Union Berlin am Donnerstag an die Leistung vom Hertha-Spiel anknüpfen, ist gegen den israelischen Meister definitiv ein Sieg möglich. Umso besser, dass rund 600 Schlachtenbummler den 1. FCU nach Haifa begleiten.

Hinspiel & Deutschland-Bilanz als Mutmacher gegen Maccabi Haifa

Als weiterer Mutmacher kann das Hinspiel Ende September herangezogen werden. Union Berlin fertigte Maccabi Haifa am 2. Spieltag klar und deutlich mit 3:0 ab. Dem israelischen Meister war man in allen Belangen überlegen.

 

 

Zudem sei an dieser Stelle erwähnt, dass Maccabi Haifa bislang gegen deutsche Mannschaften überhaupt noch keinen Stich machte. Alle sieben Duelle haben die Israelis verloren. Auch das Torverhältnis von 2:17 spricht Bände. Die düstere Bilanz von Haifa gegen deutsche Teams ist ein weiterer Strohhalm, an den es sich zu klammern lohnt.

Vorsicht Union: Maccabi Haifa extrem heimstark

Zur Wahrheit gehört aber auch, dass Maccabi Haifa, dass durch einen klaren 4:0-Sieg gegen Kiryat Shmona in der Meisterschaft ebenfalls eine gelungene Generalprobe feierte, sehr heimstark ist. Die Mannen von Barak Bakhar haben alle 4 Punkte im heimischen Sammy Ofer Stadion eingefahren und blieb dabei auch noch ohne Gegentor. Gegen Slavia Prag gab es ein 1:0, während man Feyenoord ein 0:0 abkämpfen konnte. In beiden Duellen war Maccabi jeweils Außenseiter.

Seit 13 Europapokalspiele ist der Tabellenzweite der Ligat Ha‘al vor heimischer Kulisse ungeschlagen (9 Siege) und mussten darüber hinaus in den letzten 16 wettbewerbsübergreifenden Pflichtspielen nur eine Heimpleite verschmerzen (1:2 gegen Beer Sheva). Gleich neunmal konnte Haifa dabei das eigene Tor sauber halten. Erschwerend kommt hinzu, dass der 1. FC Union in beiden bisherigen Auswärtsspielen der Conference League alles andere als überzeugte und in Prag und Rotterdam je mit 1:3 den Kürzeren zog.

Maccabi Haifa vs. Union Berlin: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Die israelischen Gastgeber, bei denen Torwart Joshua Cohen sowie die beiden Offensivkräfte Tjaronn Chery und Torjäger Omer Atzili herausstechen, müssen ebenfalls ohne ihren Kapitän auskommen. Neta Lavi, der im Mittelfeld die Fäden zieht, fällt verletzungsbedingt aus. Gleiches gilt für Verteidiger Ori Dahan und Mittelfeldakteur Mahmoud Jaber.

  • Mögliche Aufstellung Maccabi Haifa: Cohen - Tawatha, Planic, Goldberg, Meir - Mohamed, Chery, Abu Fani - Haziza, Atzili, David

In puncto Personal haben beide Trainer einige Baustellen. Auf Seiten von Union Berlin muss Trainer Fischer auf die gesperrten Christopher Trimmel und Cedric Teuchert verzichten. Vor allem das Fehlen von Kapitän Trimmel wiegt schwer. Auch Kevin Behrens steht nach seiner Corona-Erkrankung nicht zur Verfügung. Dafür ist Abwehrmann Paul Jaeckel, der zuletzt von einem Infekt ausgebremst wurde, wieder einsatzbereit.

  • Mögliche Aufstellung Union Berlin: Luthe - Knoche, Baumgartl, Friedrich - Khedira, Prömel - Gießelmann, Ryerson, Haraguchi - Kruse, Awoniyi

Saison 2021/2022

Werbung