Werbung


Eintracht Frankfurt - 1. FC Union Berlin Vorschau: SGE fürchtet robuste Köpenicker

Vorschau Eintracht Frankfurt - Union Berlin 13. Spieltag

Bildquelle: User:snipermatze [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Mit Eintracht Frankfurt und dem 1. FC Union Berlin steigen heute zwei Europapokal-Teilnehmer in den Bundesliga-Ring. Eine knifflige Aufgabe, die da auf die Eisernen am 13. Spieltag im Deutsche Bank Park wartet. Zwar hat die SGE daheim Probleme, doch zuletzt fanden die Hessen besser in die Spur. Der Aufwärtstrend soll fortgesetzt werden. Union will sich derweil weiter im oberen Tabellendrittel festbeißen. In unserer Eintracht Frankfurt 1. FC Union Berlin Vorschau gibt es alle wichtigen Infos zur Partie.

Nach dem wichtigen 1:0-Erfolg in der Conference League bei Maccabi Haifa am Donnerstag reiste der 1. FC Union Berlin direkt weiter in die Mainmetropole. Dort geht es am heutigen Sonntag ab 15.30 Uhr gegen Eintracht Frankfurt. In der Tabelle trennen die Kontrahenten nach zwölf Runden fünf Punkte, wobei der 1. FC Union mit seiner Rekord-Ausbeute von 20 Zählern erneut und für viele überraschend im Rennen um die internationalen Plätze mitmischt.

Glasner fürchtet robuste Berliner: „Union physisch die beste Mannschaft“

Eintracht Frankfurt dümpelt derweil mit 15 Punkten in südlichen Gefilden der Bundesliga-Tabelle umher, wobei der Abstand nach den Ligaspielen vom Samstag nur noch zwei Zähler beträgt. Dennoch: Von der Tabellenkonstellation sollte man sich nicht blenden lassen. Denn Fakt ist, dass die Adler in der Liga zuletzt zwei Siege einfuhren!

Die Eintracht ist seit ein paar Wochen gut unterwegs, das wird eine sehr schwierige Aufgabe“, gibt Union-Coach Urs Fischer entsprechend zu Protokoll. Doch auch bei seinem Gegenüber ist der Respekt groß - und zwar wortwörtlich. Oliver Glasner bereitet schließlich die Robustheit der Köpenicker einige Sorgen. „Union ist für mich physisch die beste Mannschaft der Bundesliga, die auch in Standards gefährlich sind. Wir haben großen Respekt“, ließ der SGE-Trainer wissen.

Eintracht Frankfurt klar im Aufschwung

Bei Eintracht Frankfurt zeigt die Formkurve nach schleppenden Saisonstart (kein Sieg in den ersten sechs Spielen) mittlerweile klar nach oben. Wettbewerbsübergreifend ist die SGE seit fünf Spielen ungeschlagen und konnte dabei drei Siege einfahren. Auch in der Bundesliga holten die Hessen in den jüngsten drei Partien sieben von neun möglichen Punkten. Zuletzt gar zwei Dreier in Folge.

Die Glasner-Elf triumphierte dabei zweimal in der Ferne. Erst bei Schlusslicht Greuther Fürth (2:1), vergangenes Wochenende setzte man mit dem 2:0-Erfolg beim formstarken SC Freiburg ein Zeichen. Nun will die zuletzt merklich stabilisierte Eintracht auch endlich im eigenen Wohnzimmer dreifach punkten.

SGE wartet weiter auf den Heimsieg

Das glückte Eintracht Frankfurt im bisherigen Saisonverlauf noch nicht! Keines der fünf Heimspiele im Oberhaus wurde gewonnen! Damit sind die Frankfurter eines von drei Teams, dass noch ohne Heimsieg dasteht. Bislang stehen vier Remis und eine Pleite im Deutsche Bank Park zu Buche. Macht aktuell Platz 16 in der Bundesliga-Heimtabelle.

Nur zweimal hatte die Eintracht in ihrer langen Bundesliga-Historie zuvor keines der ersten fünf Liga-Heimspiele siegreich gestaltet (1964/65, 2013/14). Auch am vergangenen Donnerstag reichte es in der Europa League vor eigenem Publikum gegen den belgischen Außenseiter Royal Antwerpen nur zu einem 2:2. Gonçalo Paciência bewahrte die SGE dabei mit seinem Last-Minute-Treffer sogar noch vor einer Heimschlappe.

Auch Union Berlin kehrt in Erfolgsspur zurück

Dem 1. FC Union Berlin wird die schwache Heimbilanz von Eintracht Frankfurt (4 Remis, 1 Niederlage) bekannt sein. Aber nicht der einzige Grund, warum die Eisernen am Sonntag auf Punkte schielen dürfen. Schließlich konnte auch Union seine zwischenzeitliche Schwächephase beenden.

 

 

In der Bundesliga holte die Fischer-Truppe aus den letzten zwei Partien vier Zähler. Beim 1. FC Köln (2:2) wurde erst kurz vor Schluss der zum Greifen nahe Sieg verspielt, danach gab es allerdings im Stadtderby gegen Hertha BSC im heimischen Stadion An der Alten Försterei einen hochverdienten und souveränen 2:0-Erfolg!

1. FC Union: Defensiv stabiler & auswärts erst einmal verloren

Union Berlin präsentiert sich auch defensiv wieder stabiler. Nachdem die Eisernen in sechs aufeinanderfolgenden Pflichtspielen nicht ohne Gegentreffer auskamen, spielten die Rot-Weißen zuletzt zweimal zu Null. Dem Triumph gegen Hertha folgte ein am Donnerstag ein 1:0-Sieg in der Conference League bei Israel-Meister Maccabi Haifa.

In der Bundesliga hat der 1. FC Union auch erst ein Auswärtsspiel verloren - 2:4 in Dortmund! In den restlichen vier Gastspielen gab es immerhin einen Sieg (in Mainz) und drei Unentschieden. Auch das stimmt für die Partie in Frankfurt positiv.

Direktvergleich: Erst 1 Sieg! Union Berlin mit Problemen gegen Frankfurt

Weniger erfreuliches aus Union-Sicht, fördert allerdings die Bilanz gegen Eintracht Frankfurt zutage. Schließlich haben die Ost-Berliner nur eins der bisherigen elf Duelle mit Frankfurt zu ihren Gunsten entschieden. Dem stehen sechs Eintracht-Siege und vier Punkteteilungen gegenüber.

Immerhin: Den einzigen Sieg gegen Eintracht Frankfurt gab es in der Bundesliga und dann auch noch auswärts. Im ersten Jahr nach dem Aufstieg siegte Union im Februar 2020 bei der SGE mit 2:1. Ansonsten weist die Bundesliga-Bilanz zwei Pleiten und ein Unentschieden aus. Nicht verschweigen wollen wir an dieser Stelle, dass es in der Vorsaison zwischen Union und Frankfurt sehr torreich zur Sache ging. Dem 3:3 in der Hinrunde folgte allerdings eine 2:5-Klatsche in der Mainmetropole. Kein anderes Ligaduell brachte mehr als diese 13 Treffer zum Vorschein.

Eintracht Frankfurt - 1. FC Union Berlin: Voraussichtliche Aufstellung

Bei der Eintracht dürfte der physisch starke Innenverteidiger Martin Hinteregger heute wieder in der Startelf stehen, insofern er rechtzeitig fit wird. Ansonsten hat Trainer Glasner kaum Personalsorgen. Einzig Christopher Lenz steht für das Duell gegen seinen Ex-Klub nicht zur Verfügung.

  • Mögliche Aufstellung Eintracht Frankfurt: Trapp - Tuta, Hinteregger, N’Dicka - Chandler, Jakic, Sow, Kostic - Lindström, Kamada – Borré

Auf Seiten von Union Berlin dürfte Christopher Trimmel wieder die defensive rechte Außenbahn beackern, nachdem der Kapitän unter der Woche in Haifa noch gesperrt war. In der Offensive hat Trainer Fischer einige Optionen. Denkbar ist etwa, dass der pfeilschnelle Sheraldo Becker für Max Kruse oder Taiwo Awoniyi beginnt, um dem Spiel der Berliner mehr Tiefe zu geben. Mit Ausnahme von Kevin Behrens hat Fischer alle Mann an Bord.

  • Mögliche Aufstellung Union Berlin: Luthe - Friedrich, Knoche, Baumgartl - Khedira - Trimmel, Gießelmann, Haraguchi, Prömel - Awoniyi, Kruse

Saison 2021/2022

Werbung