Werbung


1. FC Union Berlin - RB Leipzig Vorschau: Lösen die Eisernen das Ticket für Europa?

Union Berlin - RB Leipzig Vorschau 34. Spieltag

Bildquelle: Asanka Schneider [], (Bild bearbeitet)

Es ist angerichtet: Am Samstag steigt das große Finale der Bundesliga-Saison und der 34. Spieltag könnte für den 1. FC Union Berlin und all seine Anhänger kaum spannender sein. Denn die Eisern können eine grandiose Saison mit der Qualifikation für die neue Europa Conference League krönen. Mit einem Heimsieg gegen RB Leipzig am Samstag wäre Union das Europapokal-Ticket nicht mehr zu nehmen. Alle Infos zum Showdown gibt es in der 1. FC Union Berlin RB Leipzig Vorschau.

Am letzten Spieltag der Saison 2020/21 sind einzig noch zwei Entscheidungen offen. Eine davon: Wer wird Siebter und darf nächste Saison in den Playoffs zur neu geschaffenen UEFA Conference League an den Start gehen? Union Berlin liefert sich mit Borussia Mönchengladbach, dem VfB Stuttgart und SC Freiburg ein packendes Fernduell. In diesem sind die Köpenicker in der Pole Position.

Ausgangslage: So schafft es Union Berlin in die Conference League

Der 1. FC Union wird weiterhin auf Rang sieben geführt und hat mit 47 Punkten einen Zähler mehr als der ärgste Verfolger Gladbach. Die Fohlen sind allerdings zwingend auf Schützenhilfe von RB Leipzig angewiesen und müssen ihrerseits beim Saisonfinale auswärts gegen das abstiegsgefährdete Werder Bremen mindestens ein Remis holen. „Es ist ein Wahnsinn und verrückt, dass wir am 34. Spieltag noch um Europa spielen“, erklärte Union-Coach Urs Fischer auf der PK. Aber auch die punktgleichen Stuttgarter und Freiburger (beide 45) haben noch Chancen auf das Europa-Ticket, wenngleich die Ausgangslage der beiden Klubs aus dem Süden am schlechtesten ist.

Union Berlin kann das nur Recht sein! Fakt ist: Bezwingen die Eisernen am Samstag im heimischen Stadion An der Alten Försterei RB Leipzig, ist das Europa-Ticket gelöst. Selbst ein Punktgewinn gegen die Sachsen könnte reichen, wenn Gladbach nicht gewinnt und der VfB gegen Bielefeld nicht mit mehr als zwei Toren und der SC Freiburg bei Eintracht Frankfurt nicht mit mehr als drei Toren Differenz siegt. Aber auch bei einer Pleite gegen RB könnte der 1. FCU unter Umständen Platz sieben halten. Und zwar wenn Gladbach verliert und sowohl Stuttgart als auch Freiburg maximal ein Remis holen.

15 Spiele ungeschlagen: 1. FC Union setzt auf Heimstärke

Für das große Finale sind die Eisernen zumindest gut gewappnet und können entsprechend zuversichtlich auf das Duell gegen die Roten Bullen blicken, die die Saison unabhängig vom Spielausgang als Zweiter beenden werden. Am letzten Spieltag verdiente sich die Fischer-Truppe bei Bayer Leverkusen durch das 1:1 einen äußerst wertvollen Punkt. Zwar sprangen aus den vergangenen acht Ligapartien nur zwei Siege heraus (3 Unentschieden, 3 Niederlagen). Doch diese gab es - wie sollte es auch anders sein - im eigenen Stadion!

Die Alte Försterei entpuppt sich weiterhin als uneinnehmbare Festung. Inzwischen ist Union Berlin seit der Auftaktpleite zu Saisonbeginn gegen Augsburg seit nunmehr 15 Ligaspielen am Stück auf eigenen Rasen ungeschlagen (7 Siege, 8 Unentschieden)! Grandios! Einzig der FC Bayern und Eintracht Frankfurt sind daheim noch längere unbesiegt. Und gegen Leipzig dürfte der Heimvorteil am Samstag richtig zum Tragen kommen, sind doch 2.000 Zuschauer in der Alten Försterei zugelassen, die die Eisernen mächtig anpeitschen werden. Zudem besteht kein Zweifel, dass der 1. FC Union bis in die Haarspitze motiviert sein wird.

 

 

Für RB Leipzig geht es um die goldene Ananas

Während für Union Berlin viel auf dem Spiel steht, geht es für Vizemeister Leipzig um nichts mehr! Die Roten Bullen werden definitiv die Saison auf Rang zwei beenden. Die sportliche Bedeutungslosigkeit ist aber nicht automatisch als großer Vorteil für Union zu sehen. Vielmehr kann RB Leipzig befreit und ohne Druck aufspielen. Zudem wollen die RB-Akteure ihrem scheidenden Trainer Julian Nagelsmann mit einem Sieg in Berlin standesgemäß verabschieden.

Doch mit dem Siegen klappte es für die erfolgsverwöhnten Sachsen zuletzt nicht mehr so wie gewohnt. Aus den letzten beiden Ligaspielen verbuchte RBL nur einen Zähler. Allerdings hatten es Leipzig auch mit Teams aus der Spitzengruppe zu tun. Jüngst trennte sich die RasenBallsportler daheim mit 2:2 vom VfL Wolfsburg, zuvor setzte es eine 2:3-Schlappe in Dortmund. Nur ein Sieg in den letzten fünf Ligaspielen (2 Unentschieden, 2 Niederlagen) sowie die Finalpleite im DFB-Pokal verdeutlichen, dass RB Leipzig im Saisonendspurt gewaltig die Luft ausgegangen ist.

1. FC Union Berlin vs. RB Leipzig: Direktvergleich - 3 Duelle, 0 Punkte

In den bisherigen drei Bundesliga-Duellen mit RB Leipzig hatte Union Berlin nicht viel zu melden. Schließlich setzte es ausnahmslos Niederlagen. Immerhin hielten sich die Eisernen bei 0:1-Hinspielpleite wacker. Zur Erinnerung: Im Aufstiegsjahr nahmen die Bullen den 1. FCU mit 4:0 und 3:1 auf die Hörner.

 

 

Angstgegner RB Leipzig ist übrigens der einzige Bundesligist, gegen den die Fischer-Truppe noch keinen Zähler holen könnte. Einen besseren Zeitpunkt, diese Durststrecke am Samstag idealerweise mit einem Dreier zu beenden, könnte es nicht geben.

. FC Union Berlin – RB Leipzig: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Mit dem gelbgesperrten Robert Andrich muss Union-Coach Fischer auf einen wichtigen Leistungsträger verzichten. Da Grischa Prömel nach wie vor ausfällt, wird wohl Sebastian Griesbeck in die ersten Elf rücken. Zudem darf sich Joel Pohjanpalo nach seinem starken Auftritt in Leverkusen gute Chancen auf den Startplatz im Sturm neben Max Kruse ausrechnen. Weitere Änderungen im Vergleich zur Vorwoche sind nicht zu erwarten.

  • Mögliche Aufstellung Union Berlin: Luthe - Friedrich, Knoche, Schlotterbeck - Trimmel, Griesbeck, Lenz - Gentner, Ingvartsen - Pohjanpalo, Kruse

RB Leipzig muss im Saisonfinale definitiv auf den verletzten Tyler Adams verzichten. Ein Fragezeichen steht zudem noch hinter Spielgestalter Dani Olmo und EM-Fahrer Marcel Halstenberg. Im Tor feiert außerdem Josep Martínez sein Bundesliga-Debüt, da die etatmäßige Nummer eins Peter Gulacsi verfrüht in den Sonderurlaub durfte.

  • Mögliche Aufstellung RB Leipzig: Martínez - Klostermann, Upamecano, Orban - Mukiele, Sabitzer, Kampl, Haidara - Forsberg, Nkunku – Poulsen

Saison 2020/2021

Werbung