Werbung


FC Schalke - 1. FC Union Berlin Vorschau: FCU will Höhenflug beim Angstgegner ausbauen

Vorschaubericht auf Schalke gegen Union

Bildquelle: Wo st 01 [CC BY-SA 0], via Wikimedia Commons (Bild bearbeitet)

Nachdem Bundesliga-Rekordstart will der 1. FC Union Berlin seinen Höhenflug am Samstag (15.30 Uhr Anpfiff) fortsetzen. Die Eisernen schauen in der Veltins-Arena des Aufsteigers FC Schalke vorbei. Ausgerechnet Schalke! Gegen die Knappen ist Union nach fünf Duellen sieglos. Dennoch: Die FC Schalke 04 - 1. FC Union Berlin Vorschau stimmt zuversichtlich.

Vor dem 1. FC Union Berlin muss man einfach den Hut ziehen. Durch den 2:1-Erfolg am vergangenen Wochenende gegen RB Leipzig haben sich die Köpenicker auf den Champions-League-Rang 3 eingenistet und ganz nebenbei zwei laufenden Rekordserie ausgebaut.

1. FC Union mit eindrucksvollen Rekordserien

Zum einen hat der 1. FCU nach 3 Spielrunden 7 Punkte auf dem Konto. So viele, wie noch nie in der vierjährigen Bundesliga-Zugehörigkeit. Noch eindrucksvoller: Union Berlin ist saisonübergreifend seit zehn Ligaspielen ungeschlagen! Satte acht Siege gab es zu bejubeln. Ebenfalls laufender Vereinsrekord und darüber hinaus aktuell die längste Serie aller Bundesliga-Klubs.

Der Mega-Lauf der Eisernen soll am Samstag beim FC Schalke 04 am besten mit einem Dreier fortgesetzt werden. Die Knappen legten nach ihrem sofortigen Wiederaufstieg einen verhaltenen Saisonstart hin. Kein Sieg in den ersten drei Spielen, wobei die Königsblauen nach der Auftaktpleite beim 1. FC Köln (1:3) und zuletzt zwei Unentschieden gegen Gladbach (2:2) und beim VfL Wolfsburg (0:0) 2 Zähler auf der Habenseite haben.

Ansporn“: Union Berlin will im 6. Duell ersten Sieg gegen Schalke

Trotzdem: Der 1. FC Union wird mit der nötigen Portion Respekt die Reise nach Gelsenkirchen antreten. Schließlich konnten die Eisernen keines der bisherigen fünf Pflichtspiele gegen Schalke siegreich gestalten. Das ist natürlich auch Union-Coach Urs Fischer bekannt.

„Wir haben noch gegen sie gewonnen“, mahnt der Schweizer, der darin aber auch etwas Positives sieht: „Da ist dann schon ein gewisser Ansporn vorhanden.“ Auch die Aussicht, sich als Bayern-Verfolger (!) weiter ganz oben festzubeißen, dürfte für zusätzlichen Ansporn sorgen. Zumal die Eisernen am nächsten Spieltag den FC Bayern im Stadion An der Alten Försterei zum Tanz bitten. Und auch die Auslosung in der Europa League, wo die Rot-Weißen mit Sporting Braga, Malmö FF und dem belgischen Vizemeister Union St. Gilloise eine machbare Gruppe erwischten, wird weiter beflügeln.

Urs Fischer warnt vor Veltins-Arena - Wiedersehen auf beiden Seiten

Doch zunächst ist der Union-Fokus voll und ganz auf das Auswärtsspiel auf Schalke gerichtet. Allein die stimmungsvolle Veltins-Arena flößt Fischer Respekt ein: „Das Stadion kann eine Wucht entwickeln.“ Das zeigte sich erst beim letzten Heimspiel der Knappen gegen Gladbach, als man angepeitscht vom S04-Anhang noch in der Nachspielzeit das 2:2 markierte.

Torschütze war Marius Bülter, einer von drei Ex-Unionern im Schalker Kader. Denn auch Simon Terodde und Sebastian Polter waren einst für die Ost-Berliner aktiv und werden beim Wiedersehen besonders motiviert sein. Aber auch auf Unioner-Seite gibt es einen ehemaligen Schalker. Torwart Frederik Rönnow stand in der Abstiegssaison 2020/21 beim FC Schalke unter Vertrag, blieb allerdings bei seinen elf Einsätzen sieglos (4 Remis, 7 Niederlagen). Als krasse Gegenteil seine Union-Bilanz: In zehn Bundesligapartien blieb Rönnow ohne Pleite (7 Siege, 3 Remis).

 

 

FC Schalke keine Heimmacht

Das Gastspiel beim FC Schalke ist zweifelsohne knifflig. „Wir brauchen einen guten Tag, um etwas mitzunehmen“, erklärte Urs Fischer. Allerdings präsentierte sich die Veltins-Arena in jüngerer Vergangenheit alles andere als uneinnehmbare Festung. In der vergangenen Zweitliga-Saison haben die Königsblauen immerhin fünf Heimpleiten kassiert (10 Siege, 2 Remis). Im Bundesliga-Abstiegsjahr gab es bei elf Schlappen gar nur drei Siege auf heimischen Rasen.

Zudem weiß der 56-jährige Übungsleiter, worauf sich seine Mannschaft auf Schalke spielerisch einzustellen hat. Fischer erwartet, dass die Hausherren mit vielen hohen Bällen auf die letzte Kette agieren werden. „Es geht dann viel über die zweiten Bälle.“

FC Schalke vs. 1. FC Union Direktvergleich: Eiserne noch sieglos gegen S04

Wie bereits, verbindet der 1. FC Union Berlin keine guten Erinnerungen mit dem FC Schalke. Fünfmal standen sich beide Teams bislang gegenüber, ein Sieg verbuchten die Köpenicker dabei nicht. Die Bilanz lautet drei Unentschieden, zwei Niederlagen. Erstmals kreuzten die Kontrahenten im DFB-Pokalfinale 2001 die Klingen, in dem die Knappen 2:0 die Oberhand behielten.

In der Bundesliga konnte Schalke auch das Premieren-Duell 2019 mit 2:1 daheim gewinnen. Die letzten drei direkten Duelle im Oberhaus endeten stets mit einer Punkteteilung. Damit ist Union aktuell der einzige Erstligist, gegen den Schalke noch nie verloren hat.

FC Schalke - Union Berlin: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Personell sieht es bei beiden Mannschaften sehr gut aus. Beim FC Schalke kann Trainer Frank Kramer wieder mit Dominick Drexler planen. Der offensive Mittelfeldspieler ist nach verbüßter Rotsperre wieder verfügbar und ein Startelfkandidat. Auch Tobias Mohr, der von einem Magen-Darm-Infekt ausgebremst wurde, ist wohl einsatzbereit. Alternativ könnte Bülter gegen seine Ex-Kollegen auf links beginnen. Nennenswerte Ausfälle müssen die Knappen nicht verkraften.

  • Mögliche Aufstellung FC Schalke: Schwolow - Brunner, Thiaw, Yoshida, Ouwejan - Krauß, Kral - Drexler, Zalazar, Bülter (Mohr) – Terodde

Auch Urs Fischer kann nahezu aus dem Vollen schöpfen. Bis auf Timo Baumgartl, der nach Hodenkrebs-Erkrankung wieder das Mannschaftstraining aufgenommen hat, hat der Schweizer Übungsleiter alle Mann an Bord. Nach dem siegreichen Auftritt gegen RB Leipzig besteht eigentlich kein Grund, Änderungen an der Anfangsformation vorzunehmen. Denkbar ist jedoch, dass Niko Gießelmann anstelle von Julian Ryerson beginnt, um mehr Tempo auf die linke Außenbahn zu bekommen. Eine weitere Wechseloption ist, dass für Andras Schäfer im offensiven Mittelfeld Genki Haraguchi oder Morten Thorsby auflaufen.

  • Mögliche Aufstellung Union Berlin: Rönnow - Jaeckel, Knoche, Diogo Leite - Trimmel, Khedira, Ryerson (Gießelmann) - Schäfer (Thorsby), Haberer - Siebatcheu, Becker

Saison 2022/2023

Werbung