Werbung


Union Berlin - Sporting Braga Vorschau: Eiserne mit dem Rücken zur Wand

5. Spieltag Eurooa League Union - Braga Vorschau

Bildquelle: Harleypaul on Tour [], (Bild bearbeitet)

Der 1. FC Union Berlin steht am 5. Spieltag der Europa League-Gruppenphase ordentlich unter Zugzwang. Im Heimspiel gegen Sporting Braga am Donnerstag (Anpfiff 18.45 Uhr) ist für die Eisernen ein Sieg fast schon Pflicht. Andernfalls rückt das Erreichen der K.o.-Runde in weite Ferne. Alles zur Ausgangslage, Personal und aktuellen Form der Kontrahenten gibt es in der 1. FC Union Berlin Sporting Braga Vorschau.

Für den 1. FC Union Berlin gibt es im heißen Herbst keine Verschnaufpause. Die vierte englische Woche in Folge steht an und beschert den Köpenickern am Donnerstag im eigenen Wohnzimmer ein vorentscheidendes Duell. Sporting Braga schaut zum Kampf ums Überwintern in der Europa League im Stadion An der Alten Försterei vorbei. Die Ausgangslage verspricht reichlich Spannung.

Spannende Ausgangslage: Sieg für Union Berlin gegen Braga enorm wichtig

In der Gruppe D ist dem 1. FC Union der 3. Platz nicht mehr zu nehmen. Mit 6 Punkten liegen die Ost-Berliner in direkter Schlagdistanz zu Braga auf Rang zwei, die einen Zähler mehr auf dem Konto haben. Mit einem Sieg gegen die Portugiesen wäre Union Zweiter und hätten somit am letzten Gruppenspieltag beim Spitzenreiter Royale Union Saint-Gilloise (10) den Gruppensieg in der eigenen Hand.

Zur Erinnerung: Als Gruppenzweiter würde Union Berlin im Frühjahr gegen einen Tabellendritten aus der Champions League um den Einzug ins Achtelfinale spielen. Dem Gruppenersten bleibt die Zwischenrunde erspart. Dieser ist direkt für die Runde der letzten 16 in der Europa League qualifiziert. Die gute Nachricht: Auch als Gruppendritter sind die Rot-Weißen weiterhin europäisch vertreten, müssten dann aber mit den Playoffs zum Achtelfinale der Conference League Vorlieb nehmen.

Urs Fischer: „Wissen, dass wir Sieg brauchen“

Kurzum: Ein Sieg gegen Sporting Braga ist Pflicht! Für die Truppe von Urs Fischer wäre es der dritte Europa-League-Dreier in Folge, nachdem man zuletzt zweimal Malmö FF knapp mit 1:0 bezwingen konnte. Im Falle einer Niederlage würde der 1. FCU die K.o.-Runde der Euro League derweil sicher verpassen.

Im Lager der Eisernen weiß man, was die Stunde geschlagen hat. „Ja, wir wissen, dass wir einen Sieg gegen Braga brauchen, um an ihnen vorbeizuziehen“, erklärte Union-Coach Fischer. „Wenn man sich die Tabellensituation anschaut, müssen wir gewinnen, um an Braga vorbeizuziehen. Es wird eine interessante und spannende Aufgabe für uns“, ließ derweil Mittelfeldmann Rani Khedira wissen.

Wie hat Union Berlin die Bochum-Pleite verdaut?

Stellt sich die Frage: Wie hat der Bundesliga Tabellenführer aus Köpenick die verdiente 1:2-Niederlage beim vorherigen Schlusslicht VfL Bochum verkraftet? In Bochum enttäuschten die Unioner und boten die schwächste Saisonleistung.

Doch nachdem die Fischer-Elf zuvor von Sieg zu Sieg eilte und wettbewerbsübergreifend fünfmal in Folge ohne Gegentor gewinnen konnte, ist der Bochum-Ausrutscher kein Beinbruch. Der 1. FC Union macht aber einen äußerst stabilen Eindruck und dürfte die Pleite schnell abgehakt haben.

Fischer verlangt Effizienz: „Ausnutzen, was angeboten wird“

Außerdem bietet sich dem 1. FC Union gegen Braga die Chance auf eine Revanche. Das Hinspiel in Portugal Mitte September haben die Eisernen unglücklich mit 0:1 verloren. Hier bekamen die Unioner aufgezeigt, wie abgezockt und effektiv die Mannschaft von Trainer Artur Jorge sein kann.

Genau diese Effizienz, sonst eine Stärke der Eisernen in dieser bisherigen Fabel-Saison, verlangt Urs Fischer von seinen Schützlingen am Donnerstag. „Das, was uns angeboten wird, müssen wir ausnutzen. Sie haben eine gute Organisation, lassen nicht allzu viel zu. Wir müssen uns aber mehrere Möglichkeiten wieder erspielen, müssen das auch provozieren“, ließ der 56-Jährige wissen.

 

 

Sporting Braga nach Mini-Krise wieder in Erfolgsspur

Doch Sporting Braga hat in der Alten Försterei nichts zu verschenken. Die „Arcebispos“ wollen selbstverständlich auch in der K.o.-Phase der Europa League mitmischen. Jenem Wettbewerb, wo man 2011 im Finale stand und knapp mit 0:1 dem Ligarivalen FC Porto unterlag.

Und die jüngste Form stimmt. Nach einer Mini-Krise mit drei Pflichtspielpleiten am Stück, gab es erst ein 3:3 im Gruppenspiel bei Saint Gilloise. Es folgte ein glanzloser 2:1-Erfolg im nationalen Pokal beim unterklassigen Gegner Felgueiras und zuletzt in der Primeira Liga einen 2:0-Auswärtssieg bei Estoril Praia.

Torhungrig & Zweiter: Sporting Braga mit starker Saison

In der portugiesischen Meisterschaft ist Sporting Braga überraschend Zweiter. Zwar ist Tabellenführer Benfica Lissabon schon mit 6 Punkten Vorsprung etwas enteilt. Doch dafür liegt man vor den nationalen Schwergewichte FC Porto und Sporting Lissabon.

Nach zehn Runden stehen sieben Siege, ein Remis und zwei Niederlagen zu Buche, wobei Braga mit 26 Toren die treffsicherste Offensive stellt. Vor allem der 22-jährige Stürmer Vitinha präsentierte sich zuletzt torhungrig, aber auch die anderen Angreifer Abel Ruiz und Simon Banza treffen regelmäßig und bestechen mit Tempo und Technik.

Vorsicht Union: Sporting Braga mit makelloser Bundesliga-Bilanz

Hinzukommt, dass Braga auf europäischer Bühne eine makellose Bilanz gegen deutsche Teams vorweisen kann. Alle drei Europa-League-Duelle gegen einen Bundesligisten konnte Sporting siegreich gestalten. Vor dem 1. FC Union hatte die TSG Hoffenheim in der Spielzeit 2017/18 zweimal das Nachsehen.

Allerdings sind die Iberer in der Europa League in der jüngeren Vergangenheit nicht gerade als Auswärtsmacht in Erscheinung getreten. Wie lediglich ein Sieg der letzten sechs Gastspiele in diesem Wettbewerb untermauern (2 Remis, 3 Niederlagen). Vor diesem Hintergrund bekommt die Heimstärke des 1. FC Union doch gleich ein noch stärkeres Gewicht. Im heimischen Wohnzimmer haben die Eisernen lediglich eine der vergangenen 16 Partien verloren. Die letzten vier Heimspiele wurde sogar allesamt gewonnen - zu Null.

1. FC Union - Sporting Braga: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Personell sieht es bei Union Berlin sehr gut aus. Abgesehen von Mittelfeldantreiber Andras Schäfer, der eine Rotsperre verbüßt, und Stürmer Sven Michel (Corona) kann Urs Fischer aus dem Vollen greifen. Auch Janik Haberer, der in Bochum rotwürdig von Ivan Ordets umgegrätscht wurde, hat „grünes Licht“ gegeben.

  • Mögliche Aufstellung Union Berlin: Rönnow - Knoche, Leite, Jaeckel - Gießelmann, Khedira, Haberer, Seguin, Trimmel - Jordan, Becker

Sporting Braga hat ebenfalls keine Personalsorgen zu beklagen. Trainer Artur Jorge hat alle Mann an Bord und wird für das vorentscheidende Duell in der Alten Försterei wohl die stärkste Elf aufs Feld schicken.

  • Mögliche Aufstellung Sporting Braga: Matheus - Sequeira, Oliveira, Tormena, Fabiano Silva - Musrati, Castro, Horta, Medeiros - Vitinha, Ruiz

Saison 2022/2023

Werbung