Werbung


1. FC Union Berlin - Maccabi Haifa Vorschau: Druck auf dem eisernen Kessel

Union Berlin - Maccabi Haifa Vorschau

Bildquelle: Asanka Schneider - Eiserne-Unioner.de [], (Bild bearbeitet)

Für den 1. FC Union Berlin geht es am Donnerstag (Anpfiff 21.00 Uhr) mit dem 2. Spieltag in der Europa Conference League weiter. Die Eisernen empfangen Maccabi Haifa im Olympiastadion und wollen ihrer Favoritenrolle gegen den Gast aus Israel unbedingt gerecht werden. Klartext: Ein Sieg soll her! Alle Infos zum Spiel liefert unsere 1. FC Union Berlin Maccabi Haifa Vorschau.

Die Ausgangslage für den Union Berlin ist klar: Nach der Auftaktpleite bei Slavia Prag, brauchen die Köpenicker einen Dreier gegen Maccabi Haifa, wenn man nicht schon nach zwei Spieltagen in der Conference League gehörig unter Druck geraten will. Ins Duell mit dem vermeintlich schwächsten Gegner der Gruppe E gehen die Eisernen als ziemlich klarer Favorit. Wenngleich der israelische Meister zum Auftakt Feyenoord Rotterdam durchaus überraschend ein torloses Unentschieden abtrotzen konnte und damit gegen die klar favorisierten Niederländer einen Achtungserfolg landete.

Fischer: „Alles versuchen, um die drei Punkte in Berlin zu lassen“

Haifa will nun auch Union Berlin ärgern und in der Tabelle weiterhin vor dem Bundesligisten bleiben. Dass auf den Hausherren ein gewisser Erfolgsdruck lastet, weiß natürlich auch Trainer Urs Fischer. „Wir wollen nicht nur mit dem Namen, sondern auch mit Punkten in der Tabelle erscheinen“, erklärte der 55-jährige Schweizer und gibt zugleich die Marschroute vor: „Wenn du dich auf den ersten beiden Plätzen positionieren willst, brauchst du Punkte. Wir werden alles versuchen, um die drei Punkte in Berlin zu lassen, um in der Endabrechnung eine Chance zu haben.

Dass das Pendel im Vorfeld doch recht klar Richtung 1. FC Union Berlin ausschlägt, lässt sich allein schon durch den Vergleich des Gesamtmarktwertes beider Kader belegen. Union bringt es hier auf fast 80 Millionen Euro, während die Truppe von Maccabi Haifa insgesamt gerade mal einen Marktwert von 16,38 Millionen Euro hat.

Union Berlin: Rote Party im Olympiastadion?

Hinzu kommt natürlich der Heimvorteil, auch wenn die Partie heute Abend nicht im geliebten Stadion An der Alten Försterei über die Bühne geht, sondern im Berliner Olympiastadion. Dennoch werden rund 22.500 Union-Fans garantiert für Gänsehautstimmung sorgen und das Hertha-Wohnzimmer wieder in Rot kleiden.

Dennoch warnt Fischer mit Blick auf den Gegner, einen Selbstläufer zu erwarten. So beschreibt er Maccabi Haifa nach seiner Analyse als eine Mannschaft, die spielerische Lösungen suche, im Umschaltspiel über eine gewisse Qualität verfüge und schnelle Außenbahnspieler in ihren Reihen hat.

Maccabi Haifa durchwachsener Saisonstart & auswärts anfällig

Doch wie ist Maccabi Haifa zurzeit drauf? In der heimischen Liga, der Ligat Ha’al, legten die Auswahl von Trainer Barak Bakhar einen durchwachsenden Start hin. Nach vier Spieltagen ist der Titelverteidiger mit sechs Punkten lediglich Vierter. Die Generalprobe vor dem Gastspiel in Berlin glückte immerhin. Am Sonntag gab es einen souveränen 2:0-Heimerfolg gegen Petah Tikva.

Doch auswärts läuft es für Maccabi, die letzte Saison den ersten Meistertitel seit Jahren bejubelten, schleppend. In der Liga holte man aus zwei Partien in der Ferne nur 1 Punkt (1:3 Tore). Eine gewisse Auswärtsschwäche zeigte sich bereits zu Saisonbeginn auf europäischer Bühne. Denn Maccabi, dass in der Champions League-Qualifikation am kasachischen Vertreter Kairat Almaty scheiterte und sich dann durch die ECL-Quali kämpfte, hat nur eins von vier Gastspielen siegreich gestalten können (2:1 bei Dinamo Tiflis). Dem stehen ein Unentschieden und zwei Pleiten gegenüber. Das Ganze bei einem Torverhältnis von 4:8.

 

 

1. FC Union: Nach zwei Pleiten wieder in Erfolgsspur gefunden

Da überrascht es nicht, dass Maccabi Haifa doch als krasser Underdog gegen Union Berlin anzusehen ist. Zumal auch die Eisernen nach den beiden Niederlagen gegen Prag und anschließend bei Borussia Dortmund (2:4) am letzten Samstag wieder in die Erfolgsspur zurückkehrte. Auch wenn Kevin Behrens den 1:0-Erfolg gegen Arminia Bielefeld erst kurz vor Abpfiff sicherstellte.

In der Bundesliga liegt der 1. FC Union nach sechs Spielrunden als Achter mit 9 Punkten und 8:8 Toren zumindest voll im Soll. Mit Kontakt zu den internationalen Startplätzen. Nun wollen die Eisernen auch in der Conference League durchstarten und gegen Maccabi den Pflichtsieg landen.

1. FC Union Berlin - Maccabi Haifa: Die voraussichtlichen Aufstellungen

Mit Timo Baumgartl (Gehirnerschütterung) und Paul Jaeckel (Gelb-Rot-Sperre) muss Urs Fischer gegen Maccabi auf zwei Innenverteidiger verzichten. Da Rick van Drongelen nicht für den Conference-League-Kader nominiert wurde, könnten Julian Ryerson oder Tymoteusz Puchacz einen Platz im Defensivverbund bekleiden. Ansonsten fällt noch Cedric Teuchert aufgrund eines Infekts aus. Kevin Behrens könnte derweil sein Startelf-Debüt für die Eisernen gegen. Der Stürmer hat zuletzt als Joker mächtig Eigenwerbung betrieben.

  • Mögliche Aufstellung Union Berlin: Luthe - Friedrich, Knoche, Ryerson (Puchacz) - Trimmel, Prömel, Khedira, Gießelmann (Puchacz) - Kruse, Becker - Behrens (Awoniyi)

Ob Maccabi Haifa mit der bestmöglichen Elf im Olympiastadion aufläuft, darf indes bezweifelt werden. Denn am Sonntag steht in der heimischen Liga das Topspiel gegen den Zweiten Beer Sheva auf dem Plan. Und die Grünen richten den Fokus auf die Meisterschaft. Entsprechend dürfte Trainer Bakhar rotieren und einige Stammkräfte schonen. Schlüsselspieler ist zumindest Rechtsaußen Omer Atzily, der im Ligabetrieb bereits drei Treffer in vier Partien glückten.

  • Mögliche Aufstellung Maccabi Haifa: Cohen - Raz Meir, Arad, Planic, Menahem - Ali Mahmoud - Jaber, Chery, Atzily, Haziza – David

Saison 2021/2022

Werbung